Into the sky – Frankfurt aus ungewohnter Perspektive

Nach meinen Erkundungen in längst verlassenen Gebäuden wollte ich mal wieder moderne und weniger verstaubte Architektur ins Bild setzen. Und da bietet sich direkt vor der Haustür das Frankfurter Bankenviertel mit seinen Wolkenkratzern geradezu an.

Für Deutschland fast einzigartig ist die Möglichkeit besonders steiler Blickwinkel auf die Hochhausarchitektur, die sich durch die relativ engen “Straßenschluchten” zwischen Hauptbahnhof und Taunusanlage ergibt, will man größere Teile der Gebäude auf das Bild bekommen.

Bewaffnet mit einer sehr kurzen Brennweite (in meinem Fall ein 10-24mm am Crop meiner D7000) streben die Gebäude gen Himmel wo sie sich scheinbar fast begegnen. Auf meinem Spaziergang durch das Bankenviertel habe ich mich vor allem auf Punkte konzentriert an denen sich durch eng beieinander stehende, hoch aufragende Häuser, etwas andere Bilder ergeben.

Herausgekommen ist die folgende Bilderserie, wobei ich das erste Bild schon vorab als Studie gemacht hatte. Dieses Bild ist mit der Canon S100 entstanden, die ebenfalls über einen verhältnismäßig großen Weitwinkelbereich verfügt.

Viel Spaß beim anschauen!

Into the sky I

 

Into the sky II

 

Into the sky III

 

Into the sky IV

 

Into the sky V

 

Into the sky VI

 

Into the sky VII

Kommentar verfassen

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: