Stadt der bunten Trachten

Tag 12-13: Lijiang

Nach einem Ruhetag erreichen wir nach einem weiteren Nachtflug von Chengdu aus die Stadt Lijiang. Die Stadt liegt auf einer Hochebene in ca. 2600m Höhe, umgeben von den Bergen des Jadedrachen-Schneegebirges. Bei wolkenfreiem Himmel kann man die schneebedeckten Gipfel der über 5000m hohen Berge sehen.

Lijiang ist besonders wegen der hier lebenden Minderheit der Naxi, die mit ihren farbenfrohen Trachten das Stadtbild prägen und seiner historischen Altstadt bekannt. Diese wurde 1996 von einem Erdbeben fast völlig zerstört, ist inzwischen aber nahezu vollständig wiedererrichtet. Das Stadtbild beherrschen wieder die alten, kleinen zweistöckigen Häuser – ein schöner Kontrast zu den sonst überall in China entstehenden 30 stöckigen Appartmenttürmen. Wir erkunden die Altstadt entlang der kleinen Bäche und gelangen durch enge Gassen zum zentralen Platz, dem Sifang.

Von hier besteigen wir den Löwenberg. Vom 22m hohen Wangu Pavilion hat man einen tollen Blick über die Dächer der Altstadt und auf die nahen Berge für den sich der geringe Eintrittspreis durchaus lohnt. Danach legen wir eine kurze Pause in einem der zahlreichen kleinen Cafés ein, von dem aus wir das Treiben auf der Straße beobachten.

Anschließend folgen wir dem Bach “stromaufwärst” und erreichen nach einigen Minuten den Park am Teich des Schwarzen Drachens. Leider bleibt uns hier das Traumpanorama und das Postkartenmotiv verwehrt, da die Berge in dichte Wolken gehüllt sind und die Bogenbrücke heute nur einen ausgetrockneten See überspannt (man kann eben nicht alles haben). Da das Schneegebirge hinter Wolken versteckt liegt, verzichten wir auch auf die Besteigung des Elefantenberges und besuchen statt dessen einige der Künstler im Park und dem angrenzenden Kulturinstitut der Naxi.

Am Abend lernen wir die Altstadt noch von einer zweiten Seite kennen, denn nahezu alle Gebäude, Wege, Bäume und Wasserläufe werden nach Einbruch der Dunkelheit beleuchtet und es macht Spaß noch einmal durch die Gassen zu schlendern. Der Blick von unserer Unterkunft (MCA Hostel) aus, die nur wenige Schritte außerhalb und etwas oberhalb des Stadtkerns liegt, bildet dann einen schönen Abschluss des Tages.

Lijiang ist ein schöner Ort, um auf einer langen Reise eine Erholungspause einzulegen und sich zu entspannen, was trotz der vielen Touristen im Ort leicht möglich ist.

Kommentar verfassen

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: