Lost places – Malzfabrik Dresden Niedersedlitz II

So richtig hat mich die alte Malzfabrik in Dresden Niedersedlitz nach meinem ersten Besuch dort nicht in Ruhe gelassen und so war ich vor ein paar Tagen noch einmal dort und habe das Objekt von allen Seiten inspiziert. Von ihren Dimensionen ist das Gelände sicher der beeindruckendste ”Lost place” Dresdens. Da die Ruine teilweise privat genutzt wird, ist mehr als eine Besichtigung von außen kaum möglich, aber auch das hat seinen Reiz.

Beim ersten Besuch hatte ich nur Gelegenheit das Gebäude von der Straße des 17. Juni aus zu betrachten. Aber auch vom Gelände des rekonstruierten Sachsenwerk-Baus und jenseits des Bahndamms findet man einen freien Blick, der die gesamte Größe der ehemaligen Fabrik offenbart. Hier dominieren dann die riesigen Schlote das Bild.

Auch wenn Teile der Fabrik heute wieder genutzt werden bleibt abzuwarten, was aus der Malzfabrik wird und ob dieser architektonisch interessante Bau eine Zukunft haben wird.

Kommentar verfassen

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: