Museumstour

Das Wetter meint es nicht gut mit uns, deshalb entscheiden wir uns den Tag mit einem Besuch im Museum Fundació Joan Miró (Eintritt 12,-€) zu beginnen. Das Museum liegt unweit des Hafens auf einem Hügel mit tollem Blick auf die Stadt und beherbergt über 200 seiner Gemälde sowie Lithographien, Zeichnungen und Skulpturen des Künstlers.

20130301-214201.jpg

Mit dem Bus fahren wir anschließend zum Palau Nacional. Vom Eingang des Palastes, der heute ein Museum ist, hat man einen tollen Blick auf den unterhalb liegenden Plaça Espanya. Wir nutzen die Zeit zwischen zwei Regenschauern und steigen hinunter zum Platz mit der ehemaligen Stierkampfarena, die heute ein Einkaufszentrum ist und der Font Màgica. Wir hoffen den Springbrunnen morgen Abend in voller Pracht bewundern zu können.

20130301-215107.jpg

Nach einer Kaffeepause in der Arena machen wir uns auf den Weg zum Palau de la Musica Catalana, einem architektonischen Kunstwerkes Domènech i Montaner’s. Leider dauert die Busfahrt durch den Feierabendverkehr etwas länger als gedacht, so dass wir nur die Aussenfassade bewundern können.

Von hier laufen wir durch das Viertel Sant Pere zum Picasso Museum unserem letzten Punkt im Tagesprogramm (Eintritt 11,-€). Das Museum befindet sich in mehreren mittelalterlichen Stadtpalästen mit teilweise aufwendig restaurierten Räumen. Die Ausstellung zeigt überwiegend Werke und Skizzen aus Picassos früher Schaffenszeit, die er in Spanien verbrachte.

Zum Abschluss des Tages gönnen wir uns landestypische Tapas im Viertel Ribera.

Kommentar verfassen

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: