Monochromatic Squares I

Vor einigen Wochen war es mal wieder Zeit für einen Fotospaziergang mit ein paar Kollegen. Diesmal waren an einem schönen Sommerabend der alte und der neue Universitäts-Campus in Frankfurt Bockenheim unser Ziel.

Ich hatte mir das Ziel gestellt, mal ein bisschen mit Schwarz-Weiß-Kontrasten zu spielen und meine Kamera für diesen Abend kurzerhand auf Schwarz Weiß gestellt. Da die D7000 JPEG und RAW zur gleichen Zeit aufnehmen und praktischerweise auch auf getrennte Speicherkarten schreibt, ist das nicht unbedingt ein Nachteil, denn aus den RAW Dateien kann man im Nachhinein immer noch machen was man will, während die Schwarz-Weiß-Umsetzung der JPEG’s schon fast fertig aus der Kamera kommt.

Um das Experiment noch ein bisschen zu verfeinern, habe ich mich in der Nachbearbeitung dann noch für quadratische Bildausschnitte entschieden.

Zuerst besuchten wir den “alten” Campus rund um die Bockenheimer Warte. Hier hat es uns vor allem ein altes, heruntergekommener aber wohl denkmalgeschützter Betonbau angetan, der seine besten Zeiten schon lange hinter sich hat. Das Gebäude ist – wohl aus gutem Grund ;o) – weiträumig mit Zäunen und Stacheldraht gesichert bietet aber auch von außen schöne Motive. Es bleibt abzuwarten, was aus diesem “Juwel der Baukunst” in Zukunft wird.

Aus Monochrome Squares

Die verlassenen Campus-Gebäude hinter uns lassend, ging es anschließend weiter zum neuen Campus der Frankfurter Uni. Die Steinfassade des restaurierten I.G. Farben Bau’s strahlt abends in der Sonne und ist bei tiefstehender Sonne auf jeden Fall einen Besuch wert.

Die Parkanlage in die der neue Campus eingebettet ist bietet dann auch eine Menge interessanter und “fotografierenswerter” Details. Den Abend haben wir anschließend auf dem zentralen Platz der Uni neben dem hauseigenen Biergarten ausklingen lassen.

Aus Monochrome Squares

Kommentar verfassen

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: